Reglement

48. Euroloppet Ganghoferlauf Leutasch

  1. Voranmeldungen bis Donnerstag, 01.03.2018 – 12.00 Uhr – siehe www.ganghoferlauf.at.
  2. Nachmeldungen nur vom 02.03. – 04.03.2018 am Saal Hohe Munde bei der ErlebnisWelt Alpenbad Leutasch bis spätestens 1 Stunde vor Start des jeweiligen Rennens.
  3. Nachmeldungen für den klassischen Bewerb sind bereits am 02.03.2018 zwischen 17:00 und 19:00 Uhr bei der ErlebnisWelt Alpenbad Leutasch möglich.
  4. Nachmeldegebühr € 3,-
  5. Startnummernausgabe gegen Vorlage des Einzahlungsbelegs bzw. nach Barzahlung des Startgeldes.
  6. Teilnahme auf eigene Gefahr. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung gegenüber Teilnehmern, Funktionären, Zuschauern & anderen Personen.
  7. Streckenänderungen sind vorbehalten.
  8. Schlussläufern und dem Rettungsdienst ist es ausdrücklich erlaubt, Teilnehmer, die bei schwacher Kondition sind aus dem Rennen zu nehmen.
  9. Zeitnehmung: Transponder Zeitnehmung (ohne Transponder keine Zeitnehmung).
    Achtung: Alle Transponder werden im Ziel wieder abgenommen, sollte ein Transponder verloren gehen, sind € 35,- zu bezahlen!
  10. Für die Teilnahme an den Rennen über die 20-km-Distanz Skating und 25 km Klassisch beträgt das Mindestalter 16 Jahre (geboren vor dem 03.03.2002)
  11. Für die Teilnahme an den Rennen über die 42-km-Distanz Skating und 50 km Klassisch beträgt das Mindestalter 18 Jahre (geboren vor dem 03.03.2000)
  12. Starter, die an den klassischen Bewerben teilnehmen, müssen den präparierten Spuren folgen. Abkürzungen führen zur Disqualifikation.
  13. Ärztliche Betreuung und Sanitätsdienst: Diensthabender Arzt und Bergrettung Leutasch.
  14. Beschwerden müssen der Jury binnen einer halben Stunde nach dem jeweiligen Rennschluss, zusammen mit einer Gebühr von € 50,- vorgelegt werden. Bei einer evtl. Annahme der Beschwerde wird die Gebühr zurückerstattet.
  15. Der Teilnehmer erklärt sich mit der EDV-mäßigen Verarbeitung und Weitergabe seiner Daten an den Euroloppet- und Austrialoppet-Verband einverstanden.
  16. Teilnehmer stimmen der Verwendung von Film- und Fotomaterial für die Illustrierung von Internetseiten und anderen PR-Zwecken (z.B. für Flyer, Beiträge in Kundenmagazinen) des Organisators und dessen Partnern zu.
  17. Wer am Ganghoferlauf nicht starten kann, hat kein Anrecht auf die Rückerstattung des Startgeldes. Kann der Lauf wegen höherer Gewalt nicht oder nur teilweise durchgeführt werden, besteht kein Anrecht auf die Rückerstattung des Startgeldes.
  18. Das Einlegen der Skier in den Startbereich ist ab 20 Minuten vor dem jeweiligen Start gestattet (gilt für die Bewerbe 20 bzw. 42 km Skating und 25 bzw. 50 km Klassik).